Chili-Sorten

Poblano/Ancho

Schärfebereich (0-12):  3

Diese Sorte macht rund 1/5 der in Mexiko verzehrten Chilis aus; auch dort musss also längst nicht alles „hot“ sein. Roh heißen die großen Schoten Poblano heißen und werden grün verwendet, zum Beispiel gefüllt und dann geschmort oder gegrillt. Wir rösten sie grün blitzschnell bei sehr starker Hitze auf dem Gasgrill und frieren sie portionsweise für den Winter ein.

Poblano
Poblano

Rotgereift und getrocknet heißen diese Chilis Ancho; die fast schwarzen Früchte zeichnen sich dann durch ein charakteristisches leicht rauchiges sowie pflaumen- oder tabakähnliches Aroma aus.

Ancho (getrockneter Poblano)
Ancho (getrockneter Poblano)

Anchos runden eingeweicht und püriert Barbecue-Soßen ab, auch passen sie sehr gut zu Wild. Die grünen Poblanos lassen sich auch sehr schön rösten, abziehen und füllen. Dann kann man sie grillen oder – paniert – in heißem Fett zu „Chiles Rellenos“ frittieren.

Das Leben ist zu kurz für fades Essen.