Koriander (Cilantro)

Unentbehrlich für asiatische und mexikanische und Küche

Sowohl viele mexikanische und TexMex-Gerichte als auch asiatische Rezepte verwenden frisches Korianderkraut, in Mexiko und dem Südwesten der USA auch als Cilantro bekannt. Man kann es auch bei uns sowohl im Topf auf der Fensterbank als auch im Garten aus Saat ziehen. Auch bekommt man frisches Korianderkraut in Gartencentern und bisweilen in Gemüseabteilungen auch Korianderkraut im Topf. Aber nicht mit Petersilie verwechseln – sieht ähnlich aus, schmeckt aber völlig anders!

Korianderkraut (Cilantro): Unentbehrlich für asiatische, mexikanische und TexMex-Küche
Korianderkraut (Cilantro): Unentbehrlich für asiatische, mexikanische und TexMex-Küche

Allerdings blüht Korianderkraut schnell und bildet dann bald die aromatische Koriandersaat. Wenn man es braucht, ist das Kraut daher oft schon hinüber.

Eine beständigere und nicht weniger aromatische Alternative ist der etwas schwerer erhältiche Vietnamesische Koriander (Persicaria odorata). Er sieht völlig anders aus als das klassische Korianderkraut (bzw. „Cilantro“), schmeckt aber sehr ähnlich und hat zusätzlich noch eine leicht zitronige Note, die sich besonders in Thai-Gerichte gut einfügt, aber auch in der mexikanischen Küche nicht stört.

Vietnamesischer Koriander: Schmackhafter Ersatz für traditionelles Korianderkraut (Cilantro)
Vietnamesischer Koriander: Schmackhafter Ersatz für traditionelles Korianderkraut (Cilantro)

Vietnamesischer Koriander ist gut als Topfpflanze oder im Garten zu halten. Da er – anders als „normaler“ Cilantro – nicht ins Kraut schießt und blüht, ist er auch gut über längere Zeit zu halten.

Er kann anstelle von herkömmlichem Cilantro auch bestens für mexikanische und Texmex-Gerichte (z. B. Roasted Salsa oder Risotto Poblano) verwendet werden. Vietnamesischen Koriander im Topf bekommt man in guten Gartencentern oder im Fachversand. Er wächst auch toll im Garten im Halbschatten, ist aber leider nicht winterhart. Ein Topf ist also ganz empfehlenswert.

Das Leben ist zu kurz für fades Essen.