Sonnengetrocknete Tomaten aus dem Grill

Sonnengetrocknete Tomaten – ein mediterraner Genuss! Ursprünglich wurde dieses Verfahren in südlichen Ländern wie Süditalien verwendet, um Tomaten zu konservieren.

* WORK IN PROGRESS *

Dazu werden die erntefrischen Früchte geteilt und auf Folien oder Gestellen in die Sonne zum Trocknen gelegt; während des Trocknungsvorgangs werden sie mit Salz bestreut. Heute gibt es andere Möglichkeiten der Konservierung, aber die getrockneten Tomaten sind dermaßen lecker und vielseitig, dass sie heute mehr denn je in der Küche Verwendung finden. Durch das Trocknen konzentriert sich das Aroma.

Schon in Norditalien klappt das Sonentrocknen nicht mehr, und im deutschsprachigen Raum erst recht nicht. Wer aber Tomaten selber anbau und über einen Cobb Grill und ein Dörrgerät verfügt, kann die leckeren Dörrtomaten selber herstellen. Am besten eignen sich kleine Sorten wie Dattel- oder Kirschtomaten, am besten aus eigenem Anbau, schön am Strauch gereift.

Datteltomaten, frisch geerntet

„Non Stick“ Grill- und Backmatte, erhältlich z.B. im Baumarkt. Außer rechteckig auch rund erhältlich, aber leider  nicht für den Cobb Grill. Kein Problem, mit Permanent Filzer an der Grillplatte anzeichnen und ausschneiden.

Grillmatte für den Cobb amnpassen

xxx

Cobb-gedörrte Tomaten – halbiert und gesalzen

xxxx

Cobb-gedörrte Tomaten – nach Halbzeit wenden

xxx

Cobb-gedörrte Tomaten – im Dörrgerät gehts weiter

xxx

Cobb-gedörrte Tomaten – fertig fürs Dörrgerät

xxx

Cobb-gedörrte Tomaten – jetzt fertig

xxx

Verwendung in der Küche: Speisen mit getrockneten Tomaten nicht oder weniger salzen, da die Tomaten ja schon gesalzen sind.

Als Antipasti kann man sie mit mediterranen Kräutern in etwas Olivenöl einlegen (empfehle ich aber nur zum Verzehr innerhalb einiger Tage, nicht als Konserve).

Friggitelli-Frittata (Das Scharfschmecker Kochbuch, Seite 34/35)

Friggitelli-Frittata (Das Scharfschmecker Kochbuch, Seite 34/35)