Archiv der Kategorie: Allgemein

Smoky Island Dressing

Normalerweise machen wir unseren Salat mit Olivenöl und Balsamico-Essig an. Jetzt bekamen wir aber von unserem netten Gemüsehändler einen Eisbergsalat geschenkt, und für den eignet sich sehr schön der Klassiker Thousand Island Dressing, eine cremige Salatsoße mit Mayo, Ketchup, fein gehackten Cornichons und weiteren Zutaten. Gibt es auch fertig in der Flasche zu kaufen, meist jedoch mit diversen Zusatzstoffen.

Smoky Island Dressing auf knackigem Salat

Grund genug, unsere eigene Version zu kreieren. Die nennen wir nicht ohne Grund „Smoky Island Dressing“, denn Chipotle verleihen ihr eine interessante rauchige Note, und dank Joghurt wird sie auch leichter als viele andere Rezepturen. Etwas dicker angerührt eignet sie sich auch als leckerer Dip.

Smoky Island Dressing
Vorbereitung
10 Min.
Zubereitung
10 Min.
 

Unsere Version des Klassikers "Thousand Island Dressing", einer cremigen Salatsoße, die sich auch zum Dippen eignet. Chipotle verleihen ihr eine interessante rauchige Note, und dank Joghurt wird sie auch leichter.

Gericht: Soßen, Dips & Salsa
Länder & Regionen: Amerikanisch
Keyword: Chipotle, Dips, Dressing
Schärfegrad: Mild
Portionen: 2 Portionen
Zutaten
  • 50 ml Mayonaise (ich nehme eine mit 80% Sonnenblumenöl von T.)
  • 50 ml Naturjoghurt mager
  • 2 EL Tomatenketchup
  • 1 EL Balsamico, süß&dickflüssig
  • 1 EL Limettensaft, frisch gepresst
  • 3 Stück Cornichons
  • 1 Stück Ei, hart gekocht (9 Minuten) vorzugsweise Bio
  • 2 EL Chipotle in Adobo Chili + Soße
  • 1 EL Schnittlauch, fein geschnitten
  • Pfeffer und Salz zum Abschmecken
Anleitungen
  1. Die ersten fünf Zutaten in eine kleine Schüssel geben und gut verquirlen.

  2. Cornichons sehr fein würfeln.

  3. Hartgekochtes Ei pellen und fein würfeln - geht am besten, wenn man Eiweiß und Eigelb separat hackt.

  4. Chipotle-Chili fein hacken.

  5. Cornichons, Ei und Chili (mit Soße) in die Schüssel geben und alles gut vermischen. Falls das Dressing zu dick ist, mit ein wenig Milch oder Wasser verdünnen

  6. Schnittlauch unterrühren.

  7. Fertig! Dressing im Kühlschrank 30 Minuten oder bis zur Verwendung durchziehen lassen.

Rezept-Anmerkungen

Im Kühlschrank hält sich das Dressing auch bis zum nächsten Tag, sodass man es im voraus mixen kann.

Mit etwas dickerer Konsistenz eignet sich das Smoky Island Dressing auch als Dip für Karotten- und Sellerie-Sticks etc.

Mit einem Grill und rot gereiften Jalapenos kann man Chipotle in Adobo Sauce auch sehr schön selber machen - Anleitung hier.

Huevos Nacheros – Herzhafte Frühstücks-Eier

Für den mexikanischen Frühstücks-Klassiker “Huevos Rancheros” (“Eier nach Rancher-Art”) braucht man normalerweise eine Mais- (Corn-)Tortilla. Diese sind allerdings bei uns eher schwer zu bekommen. Meine Variante mach ich mit Nacho-Chips, die in der Pfanne auch weich werden wie eine Corn Tortilla. Schnelles leckeres Frühstück, und mal anders als ein normales Omelett!

Huevos Nacheros
Vorbereitung
5 Min.
Zubereitung
10 Min.
Gesamtzeit
15 Min.
 

Für klassische “Huevos Rancheros” (“Eier nach Rancher-Art”) braucht man eine Mais- (Corn-)Tortilla. Meine Variante mach ich mit Nacho-Chips. Schnelles leckeres Frühstück!

Gericht: Breakfast
Länder & Regionen: Mexikanisch
Keyword: Egg, Eier, Jalapeño
Schärfegrad: Mittel, Scharf
Portionen: 1 Portion
Zutaten
  • 2 Stück Eier vorzugsweise Bio
  • 4 EL Käse, gerieben z.B. Emmentaler
  • 2 Stück Jalapeño, frisch am besten je 1x rot und grün
  • 1 Stück Avocado
  • 1 Stück Frühlingszwiebel
  • 3 Stück Kirsch- oder Datteltomaten
  • 1 EL Cilantro (Korianderkraut), frisch gehackt
  • Nacho Chips (Mais), ungewürzt Menge nach Pfannengröße
  • 1 TL Cajun-Würzmischung (z.B. FeuerStreuer) oder Haralds Fuego Spice aus dem Scharfschmecker Kochbuch
  • 1 Messersp. Butter
  • 1 EL Olivenöl
Anleitungen
  1. Die Hälfte der Jalapenos in Ringe schneiden, die andere würfeln ("Innenleben je nach Gusto entfernen). Frühlingszwiebel in Ringe schneiden, Avocado würfeln

  2. Butter und Öl erhitzen, dann die Hälfte der Frühlingszwiebel-Ringe darin kurz andünsten

  3. Eier aufschlagen und mit den gewürfelten Chilis und der Würzmischung verrühren

  4. Die Hälfte Nacho Chips flächendeckend in der Pfanne verteilen

  5. Huevos Nacheros - Eimischung auf die Tortillas geben

  6. Eier zugedeckt garen

  7. Ist die Ei-Masse gestockt, geriebenen Käse gleichmäßig über die Eier streuen und zugedeckt schmelzen

  8. Ist der Käse geschmolzen, Huevos Nacheros auf einen Teller gleiten lassen, mit dem gehackten Cilantro sowie noch ein wenig Cajun-Würzmischung bestreuen, die restlichen Frühlingszwiebel-Ringe sowie die Jalapeno-Ringe darauf verteilen, mit halbierten Mini-Tomaten garnieren. Dazu ggf. weitere Nacho Chips reichen.

Southwestern Veggie-Pfanne

Was haben Green Chiles, Zucchini (Squash) und Mais gemeinsam?

Alle drei haben ihren Ursprung in der Neuen Welt, in diesem Fall in jener Region, die heute als US-amerikanischer Südwesten bekannt ist. Wieder einmal muss man sagen: Danke, Kolumbus!

Gerne wurden diese Zutaten auch bereits von den dortigen Ureinwohnern kombiniert verwendet – wie auch in unserer Southwestern-Pfanne, die sich gleichermaßen als vegetarisches Hauptgericht oder als Beilage zu gegrilltem oder gebratenem Fisch oder Fleisch eignet.

Southwestern Veggie-Pfanne
Vorbereitung
10 Min.
Zubereitung
25 Min.
Rösten/Pellen
20 Min.
Gesamtzeit
35 Min.
 

Leckere schnell zubereitete Pfanne mit gerösteten Green Chiles, Zucchini, Zwiebeln und Mais. Gleichermaßen als vegetarisches Hauptgericht oder als Beilage zu gegrilltem/gebratenem Fisch oder Fleisch geeignet. (Als Beilage in etwa doppelte Anzahl Portionen).

Gericht: Beilage, Chili-Spezialitäten, Hauptgericht
Keyword: Southwestern, Vegetarisch
Schärfegrad: Mild, Mittel
Portionen: 2 Portionen (Hauptgericht)
Zutaten
  • 4 Stück New Mexico Green Chiles, geröstet, enthäutet, Stiel/Innenleben entfernt Infos zum Rösten siehe Link (Anmerkungen)
  • 3 Stück kleine Zucchini
  • 150 g Maiskörner (Glas oder Dose), abgetropft oder Körner eines angegarten Maiskolbens (1 Minute Mikrowelle oder 5 Min. in kochendem Wasser)
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 TL Oregano, gerebelt (vorzugsweise mexikanischer Oregano)
  • 0,5 TL schwarzer Pfeffer, grob frisch gemahlen
  • 0,5 TL Meersalz
Anleitungen
  1. Falls Green Chiles aus der TK: Auf einem Glasteller In der Mikrowelle auf „High“ ca. 1 Minute zum Auftauen erhitzen, 2x längs aufschneiden und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden.

  2. Zwiebel grob hacken, Knoblauch fein hacken, Zucchini in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.

  3. In einer großen Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebelwürfel ca. 3 Minuten darin anschmoren. Den Knoblauch hinzugeben und weitere 2 Minuten schmoren.

  4. Zucchini-Scheiben hinzugeben und 5 Minuten schmoren.

  5. Restliche Zutaten hinzufügen, ebenso die Gewürze. Verrühren und zugedeckt weitere ca. 15 Minuten schmoren (die Zucchini sollten noch ein wenig Biss haben).

  6. Heiß servieren. 

  7. Falls als Hauptspeise, passen dazu in der Mikrowelle angewärmte Weizenmehl-Tortillas.

Rezept-Anmerkungen

Hinweise zum Rösten der New Mexican Green Chiles siehe Chilis rösten und Leckeres damit zaubern.
-
Keine New Mexican Green Chiles greifbar? Man kann natürlich auch andere Sorten rösten, z. B. Poblano, grüne Friggitelli oder Cornos.
-
Damit wir derlei Rezepte jederzeit zubereiten können, rösten und "filetieren" wir Green Chiles aus eigenem Anbau und frieren sie in kleinen Portionen ein. Einfach am Vorabend im Kühlschrank auftauen - sie werden "wie neu". Oder ca. 1 Minute auf "High" in der Mikrowelle auftauen.

-
Je nach Sorte sind New Mexican Chiles mal mehr, mal weniger scharf. Ggf. mit einem scharfen Streuer nach Wahl nachwürzen...

Roasted Poblano Pasta

Roasted Poblano Pasta

Poblano Chilis bieten einen leichten Schärfe-Kick und haben nach dem Rösten ein tolles Aroma; mehr dazu im Beitrag Chilis rösten und Leckeres damit zaubern.

Geröstete Poblano-Chilis (für dieses Rezept brauchen wir nur drei Stück)

Geröstete Poblanos sind auch der Star in diesem schnell zubereiteten Pasta-Gericht.

Roasted Poblano Pasta
Vorbereitung
10 Min.
Zubereitung
20 Min.
Rösten/Pellen
20 Min.
Gesamtzeit
30 Min.
 

Geröstete Poblano Chilis sind der Star in diesem schnell zubereiteten Pasta-Gericht.

Gericht: Hauptgericht, Pasta
Länder & Regionen: Italian
Keyword: Nudelgericht, Pasta, Poblanos, Röstaromen
Schärfegrad: Mittel
Portionen: 2 Portionen
Zutaten
  • 220 g Schmetterlings-Pasta (Farfalle)
  • 3 Stück Poblanos, geröstet, enthäutet, Stiel/Innenleben entfernt Infos zum Rösten siehe Link (Anmerkungen)
  • 2 Stück Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten
  • 5 EL Mais gekocht (Glas/Dose), abgetropft
  • 100 g Mozzarella (1 Kugel), in kleine Würfel geschnitten
  • 1 EL Cilantro (Korianderkraut), frisch gehackt
  • 0,5 TL Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
  • 0,5 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl extra nativ
Anleitungen
  1. Ein paar Stunden vor dem Kochen (oder am Vortage) die Poblano-Filets in ein kleines nichtmetallisches Gefäß geben, mit den Knoblauchscheiben belegen und mit ein wenig Olivenöl begießen; dabei aufeinander schlichten und zugedeckt im Kühlschrank marinieren lassen.

  2. Pasta 10 Minuten (bzw. nach Verpackungsangabe) al dente kochen.

  3. Währenddessen die Zutaten wie in den der Zutatenliste angegeben schneiden/hacken. Die Knoblauchscheiben entfernen; Öl und Chilis haben genug Aroma davon aufgenommen.

  4. Pasta abgießen, sodass noch ein klein wenig Wasser mit der Pasta im Topf verbleibt. Umgehend Poblanos, Mais und Mozzarella hinzufügen, sowie 2/3 vom gehackten Cilantro, Pfeffer und Salz. 

  5. Ebenso etwas Öl vom Marinieren der Chilis hinzugeben und alles gut mit der noch heißen Pasta vermengen.

  6. Kurz durchziehen lassen, auf Teller füllen und mit dem restlichen Cilantro bestreuen. Buon appetito! 

Rezept-Anmerkungen

Hinweise zum Rösten der Poblanos siehe Chilis rösten und Leckeres damit zaubern.
-
Wer keine Poblano-Chilis hat, kann natürlich auch andere rösten, z. B. Friggitelli oder Corno.
-
Damit wir derlei Rezepte jederzeit zubereiten können, rösten und "filetieren" wir Poblanos und frieren sie in kleinen Portionen ein. Einfach am Vorabend im Kühlschrank auftauen - sie werden "wie neu".
-
Poblanos sind mal mehr, mal weniger scharf. Ggf. mit einem scharfen Streuer nach Wahl nachwürzen...

Barbecue-Lachsbrötchen „Weltfischbrötchentag“

BBQ Lachsbrötchen: Guten Appetit!

Am 5. Mai ist „Weltfischbrötchentag“. Das scheint zwar eine Geschichte zu sein, die sich auf die deutsche Ostseeküste konzentriert. Aber in den USA ist es ja auch gleich eine World Championship, wenn dort mal ein paar Bundesstaaten sportlich wetteifern. Und wer sagt, dass dieser schmackhafte Tag nicht wirklich einmal weltumspannend begangen wird! Unser Beitrag ist ein Barbecue-Lachsbrötchen: Auf der Zedernplanke gegrilltes Wildlachsfilet, mit einer rauchig-pikanten Glasur (Glaze) aus Honig, Senf und Orangenkonfitüre.

Grillen auf der Zedernplanke… Das geht sogar im kleinen Cobb Grill, wenn man passende Planken bekommt oder sie entsprechend kürzt – siehe Beitrag hier.

Barbecue-Lachsbrötchen "Weltfischbrötchentag"
Vorbereitung
30 Min.
Zubereitung
30 Min.
Gesamtzeit
1 Std.
 

Die deutsche Ostseeküste hat den 5. Mai zum "Weltfischbrötchentag" gekürt. Wir nehmen dies als  Anlass für ein leckeres Lachsbrötchen, dazu grillen wir Wildlachsfilets auf der Zedernplanke im Cobb Grill. Den Pfiff gibt eine rauchig-pikante Glasur (Glaze) aus Honig, Senf und Orangenkonfitüre.

Gericht: Barbecue, Cobb Grill
Länder & Regionen: Deutsch
Keyword: Fischbrötchen
Schärfegrad: Mild
Portionen: 2
Zutaten
  • 2 Stück Wildlachsfiletstücke (je ca. 125 g) ohne Haut
  • 2 Stück knusprige Brötchen
  • 1 Stück Zwiebel, süß (z. B. rote Tropea-Zwiebel)
  • Salatblätter
  • Oliven- oder Sonnenblumenöl
Für die Glasur (Glaze):
  • 4 EL Orangenkonfitüre
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Senf
  • 1 TL Chipotle, gemahlen oder Pimentòn de la Vera (picante)
  • 0.5 TL Meersalz
Anleitungen
  1. Zedernplanke etwa 30 Minuten in eine Schale mit Wasser legen. Als Gefäß eignen sich große Alu- oder Edelstahl-Tropfschalen (Grillfachhandel). Am besten mit etwas beschweren, das man nachher ohnehin braucht. ;-)

  2. (Cobb) Grill vorheizen. 

  3. Glasur-Zutaten in einen kleinen Topf geben, gut verrühren und auf dem Grill ca. 1 Minute gut erhitzen; beiseite stellen.

  4. Wenn die Glut bereit ist (weiß mit Asche überzogen), Planke aus dem Wasser nehmen, leicht abwischen und ca. 10 Minuten auf dem Rost im geschlossenen Grill vorheizen bis sie knistert und/oder nach Zeder duftet.

  5. Lachsfilets waschen und abtrocknen. Planke wenden, mit ein wenig Öl pinseln und Lachsfilets auflegen und von oben und den Seiten mit der Glasur pinseln.

  6. Grill schließen und den Fisch 10-15 Minuten geschlossen garen. Währenddessen schon mal die Brötchen aufschneiden, Zwiebel in dünne Ringe schneiden, Salatblätter waschen und bereitlegen.

  7. Grill öffnen, Lachs mit Gabel oder Zahnstocher prüfen, ggf. noch ca. 5 Minuten weitergaren (exakte Zeiten hängen von der Dicke der Lachsfilets ab). Restliche Glasur nochmals kurz erhitzen.

  8. Brötchen aufschneiden, auf die untere Hälfte Salatblätter geben, darauf jeweils ein Filet; restliche Glasur darauf verteilen. Zwiebelringe auflegen, nochmal etwas Salat, und die obere Brötchenhälfte auflegen.

  9. Herzhaft hineinbeißen... Guten Appetit!

Rezept-Anmerkungen

Tipp: Während die Fischfilets garen, kann man die Brötchen auf der Grillhaube ein wenig antoasten.

BBQ Lachsbrötchen: Brot auf dem Cobb antoasten