Roasted Las Cruces Cayenne Hot Sauce

Anders als viele andere Cayenne-Varianten sind Las Cruces Cayenne schön dickfleischig – ideal, um sie auch einmal zu rösten, und dann zusammen mit ein wenig geröstetem Knoblauch zu einer feurig-aromatischen Hot Sauce zu verarbeiten.

Roasted LC Cayenne Hot Sauce – Chilis rösten

Das Rösten kann über sehr heißen Grillbriketts, über Holzfeuer oder etwa auf dem Sideburner eines Gasgrills geschehen. Die Knoblauchzehen können auf dem Grill oder in der Pfanne geröstet werden, bis sie weich und außen leicht gebräunt sind.

Roasted LC Cayenne Hot Sauce – geröstete und enthäutete Chilis

Das Ganze war einfach mal ein Experiment (daher die kleine Menge), aber das Ergebnis ist feurig, lecker, und vielseitig verwendbar.

Mehr zum Rösten von Chilis haben wir übrigens hier

Roasted Las Cruces Cayenne Hot Sauce
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Eine feurige Hot Sauce aus fleischigen gerösteten Las Cruces Cayenne Chilis mit ein wenig geröstetem Knoblauch. Feurig-leckere universelle Würze für Chiliheads!
Portionen Vorbereitung
0,4Liter 30Minuten
Kochzeit
30Minuten
Portionen Vorbereitung
0,4Liter 30Minuten
Kochzeit
30Minuten
Roasted Las Cruces Cayenne Hot Sauce
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Eine feurige Hot Sauce aus fleischigen gerösteten Las Cruces Cayenne Chilis mit ein wenig geröstetem Knoblauch. Feurig-leckere universelle Würze für Chiliheads!
Portionen Vorbereitung
0,4Liter 30Minuten
Kochzeit
30Minuten
Portionen Vorbereitung
0,4Liter 30Minuten
Kochzeit
30Minuten
Zutaten
Portionen: Liter
Einheiten:
Anleitungen
  1. Chilis grob hacken (Schutzhandschuhe!), Knoblauchzehen etwas zerteilen.
  2. In einem kleinen Topf die Schalottenwürfel im Olivenöl glasig schmoren, dann die Chilis hinzugeben, mit der Hälfte des Essigs auffüllen und bei geschlossenem Deckel auf kleiner Flamme ca. 20 Minuten weich kochen.
  3. Währenddessen die Flaschen und Verschlüsse in kochendem Wasser mindestens 5 Minuten sterilisieren, dann abtropfen lassen (Vorsicht, brühend heiß!). Zur Handhabung der heißen sterilisierten Flaschen eignet sich eine Grillzange.
  4. Weichgekochte Chilis vom Feuer nehmen und pürieren (Mixer oder direkt im Topf mit Pürierstab). Achtung, unbedingt bestes weißes Hemd dazu anziehen!
  5. Restlichen Essig hinzugeben, ebenso Zucker, Pfeffer und Salz. Alles gut vermischen, nochmals pürieren und Soße erneut leicht zum Kochen bringen. Die Soße sollte eine dickflüssige Konsistenz (aber weniger als Ketchup!) haben. Ggf. Wasser hinzugeben und nochmals kurz pürieren.
  6. Soße kochend heiß abfüllen, Flaschen gleich verschließen und einmal kurz auf den Kopf stellen.
  7. Nach dem Abkühlen der Soße bei Bedarf den pH-Wert prüfen (siehe Rezept-Hinweise).
Rezept Hinweise

Anmerkungen zum pH-Wert

Einen Teil des Essigs fügen wir erst zum Schluss hinzu, da Essig durch das lange Kochen an Säure verliert (und damit an niedrigem pH-Wert, den wir für die Haltbarkeit der Soße benötigen).
Damit so eine Hot Sauce lange haltbar ist, sollte ihr pH-Wert unter 4,6 (besser noch: unter 4,2) liegen. Will man dies sicherstellen, kann man dies mit Lackmuspapier (Apotheke) überprüfen (in der Produktion werden für genauere Messung kalibrierte pH-Meter verwendet).

Schärfegrad:Gut scharf
http://www.chili-barbecue.de/rezepte/roasted-las-cruces-cayenne-hot-sauce/