Roasted Jalapeño Salsa

Blitzschnelle leckere Salsa zum Dippen – ohne Kochen!

Wer kennt das nicht? Da sitzt man beim Mexikaner oder im Steak House, und es kommen Salsa und Chips auf den Tisch. Die Salsa ist so lecker, dass man gleich noch welche nachordert. Eine solche Salsa kann man blitzschnell frisch selber machen, mit  wenigen Zutaten, die sich zudem noch gut bevorraten lassen.

Roasted Jalapeño Salsa: Lecker, und ohne Kochen blitzschnell fertig!

Als Chilis verwenden wir Jalapeños, die wir geröstet, enthäutet und eingefroren hatten.  Tomaten kommen geschält aus der Konserve (inkl. Saft) zum Einsatz – dabei bevorzugen wir welche im Glas statt aus der Dose. Da man nicht immer frische Limetten bekommt, entsaften wir welche auf Vorrat und frieren sie in Eiswürfelbehältern ein. So hat man für Salsa, Guacamole und Margaritas immer welche zur Hand. Statt frischem Knoblauch nehmen wir hier gerne Pulver, da der Knobi hier vom Trocknungsvorgang ein leichtes Röstaroma hat. Frisches Korianderkraut (Cilantro) ist allerdings ein Muss.

Roasted Jalapeño Salsa
Vorbereitung
10 Min.
Zubereitung
10 Min.
Rösten
15 Min.
Gesamtzeit
20 Min.
 

Blitzschnell zubereitete leckere tomatenbasierte Salsa zum Dippen – ohne Kochen!

Gericht: Soßen, Dips & Salsa
Länder & Regionen: Mexikanisch
Schärfegrad: Mittel
Portionen: 250 ml
Zutaten
  • 350 g Tomaten geschält („pomodori pelati“) mit Saft 350 g Glas = Abtropfgewicht 250 g
  • 5 Stück Jalapeños, geröstet, gepellt, entstielt, Innenleben entfernt oder weniger, falls sehr scharf (probieren!)
  • 1 Sträußchen Cilantro (Korianderkraut) (1 Sträußchen = ca. 2 EL gehackt)
  • 2 EL Limettensaft
  • 0.5 TL Knoblauchpulver
  • 0.5 TL Meersalz
Anleitungen
  1. Jalapeños ggf. auftauen (Mikrowelle).

  2. Cilantro waschen, trocken tupfen, hacken.

  3. Geschälte Tomaten inklusive Saft in eine passende nichtmetallische Schüssel geben.

  4. Jalapeños in Streifen und dann zu Würfeln schneiden, zu den Tomaten geben .

  5. Cilantro, Limettensaft, Salz und Knoblauch hinzugeben, alles gut verrühren. Mit dem Pürierstab derart pürieren, dass die Salsa noch leicht „stückig“ bleibt.

  6. Zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen, damit sich die Aromen entfalten. Abschmecken. Zu mild? Etwas Hot Sauce einrühren. Smoky-Note erwünscht? 1 TL Chipotle gemahlen (oder Chipotle Hot Sauce) hilft! 

  7. Mit Tortilla- oder Nacho-Chips auftischen. Guten Appetit! 

Rezept-Anmerkungen

Im Kühlschrank hält sich die Salsa ein  paar Tage. Der Clou ist natürlich, dass man sie frisch zubereitet.

 

Tipp: Im Sommer Jalapeños rösten, enthäuten, entstielen, „Innenleben“ entfernen und sie dann portionsweise einfrieren – dann hat man sie für Leckereien wie diese Salsa das ganze Jahr zur Hand!

Roasted Jalapeño Salsa: Jalapeños rösten (un einfrieren – dann hat man, wenn man braucht)

Mehr zum Rösten von Chilis in unserem Beitrag hier.