Schlagwort-Archive: Beilagen

Chiles Rellenos, KFC Style

Chiles Rellenos sind schon was Feines – Chilis oder Paprika lecker gefüllt, in knuspriger Panade gebacken. Mit unseren Pecan Crusted Chiles Rellenos hatten wir vor einiger Zeit eine Zubereitung nachgebaut, die wir in Las Cruces (New Mexico) kennen (und lieben) gelernt hatten. Zur Verwendung unserer letzten Golden Treasure haben wir uns jetzt überlegt, mal was Neues auszuprobieren. Das klappt natürlich auch mit anderen länglichen Sorten, etwa Friggitelli.

Chiles Rellenos, KFC Style: Unsere „Rohware“

Jeder kennt wohl die knusprig frittierten Hühnchenteile von Kentucky Fried Chicken. Das Geheimnis ist wohl die Panade, gut gewürzt und mit knusprigen Corn Flakes. Das wäre doch auch was für unsere Peppies! Versuch macht klug, hier unser Ergebnis – innen saftig und außen richtig knusprig, haben Renate und ich jeder fünf Stück davon gegessen. KFC steht bei uns heute mal für KKnusprige frittierte ChilIs! :-)

Chiles Rellenos, KFC Style
Vorbereitung
15 Min.
Zubereitung
20 Min.
Rösten/Pellen
30 Min.
Gesamtzeit
35 Min.
 

Mit Käse gefüllte Chilis in einer knusprigen Con-Flakes-Kruste - ähnlich wie die knusprigen KFC Hühnchenteile. Klappt mit allen möglichen spitzpaprika-ähnlichen Sorten.

Gericht: Appetizer, Beilage, Chili-Spezialitäten
Länder & Regionen: Southwestern, USA
Keyword: Chiles Rellenos, Corn Flakes, KFC Style
Schärfegrad: Mild, Mittel
Portionen: 10 Stück
Zutaten
  • 10 Stück Chilis vom Spitzpaprika/Corno-Typ (z.B. New Mex Sorten, Friggitelli, Dolce Calabrese oder Golden Treasure)
  • 200 g Käse (z.B. Emmentaler), am Stück. Auch gut: „Cacciocavallo affumicato“ (Italo-Markt oder guter Käseladen)
  • 2 Stück Eier
  • 100 g Weizenmehl
  • 120 g Corn Flakes (am besten ohne Zucker) (ersatzweise Walnüsse)
  • Würzmischung (Chili, Knoblauch, Salz, ...) Z.B. Fuego Mix (Scharfschmecker Kochbuch) oder FeuerStreuer Cajun Dust
  • 300 ml Sonnenblumenöl zum Frittieren
Anleitungen
  1. Chilis rösten (blistern, nicht garen!), dann 15-20 Minuten in einer Papiertüte "schwitzen" lassen, damit sich die Haut leichter löst. Link zu unseren Röst-Tipps siehe Anmerkungen. 

  2. Mit einem Messer und Küchenkrepp die Außenhaut der Chilis entfernen. Vorsichtig, damit die Schoten intakt bleiben! Beschädigte Chilis anderweitig verwenden.

  3. Chilis mit einem scharfen Küchenmesser im oberen Drittel längs einschneiden, oben den festen Teil mit der Saat durchtrennen und das komplette Innenleben entfernen, wiederum ohne das Fruchtfleisch zu beschädigen. 

  4. Käse in ca. 10 mm dicke Scheiben schneiden, Rinde entfernen und für alle Chilis individuell passende Käsekeile schneiden. Die Chilis vorsichtig damit füllen und den Schnitt jeweils behutsam zudrücken.

  5. Corn Flakes in einen Kunststoffbeutel geben, auf ein Geschirrtuch legen und mit dem Nudelholz zerkleinern. Es soll kein feines Mehl werden, sondern noch etwas grob bleiben.

  6. Öl in einer unbeschichteten Pfanne erhitzen und ein Stückchen Zwiebel oder Knoblauchzehe hineingeben. Sobald sich daran kleine Bläschen bilden, ist das Öl bereit zum Frittieren; die Temperatur kann jetzt etwas reduziert werden.

    In drei Tellern oder Schalen die Panier-Zutaten bereitstellen. Die Eier verklopfen. Alle drei mit der Würzmischung würzen.

  7. Chilis in Mehl wälzen, sodass sie vollständig "gepudert" sind.

  8. Chilis anschließend in der Eimasse wenden, dabei hilft eine Gabel.

  9. Chilis sodann in den zerkleinerten Corn Flakes wälzen, sodass sie vollständig paniert sind.

  10. Panierte Chilis vorsichtig ins heiße Öl gleiten lassen und ca. 5-6 Minuten pro Seite frittieren; dabei nur einmal wenden. Achtung, heiß! Spritzgefahr! Fett nicht überhitzen!

    (Klopft man vorsichtig mit der Gabel drauf, merkt man, wenn sie knusprig sind.)

  11. Ist die Kruste knusprig, Chilis vorsichtig aus dem Fett heben und auf einem bereitgestellten Teller mit Küchenkrepp abtropfen lassen.

  12. Heiß servieren; dazu passt ein schneller Mayo-Dip (siehe Anmerkungen).

Rezept-Anmerkungen

Tipps zum Rösten von Chilis finden Sie hier

.

Zu den Chiles Rellenos KFC Style passt ein schneller Würziger Dip mit Mayo, Hot Sauce (z.B. diese hier) und etwas gerebeltem Oregano.

Chiles Rellenos, KFC Style: Kleiner Dip dazu

.

Chiles Rellenos, KFC Style: Kleiner Dip dazu

Tipp: Die Panier-Eimasse nicht wegschütten - sie besteht ja nur aus Ei, Gewürzen und ein wenig Mehl! Daraus kann man noch ein schnelles Omelett für den Koch brutzeln...

Resteverwertung: Panier-Eimasse gibt noch ein kleines Omelet!

Weitere leckere Chiles Rellenos Ideen:

Roasted Poblano Pasta

Roasted Poblano Pasta

Poblano Chilis bieten einen leichten Schärfe-Kick und haben nach dem Rösten ein tolles Aroma; mehr dazu im Beitrag Chilis rösten und Leckeres damit zaubern.

Geröstete Poblano-Chilis (für dieses Rezept brauchen wir nur drei Stück)

Geröstete Poblanos sind auch der Star in diesem schnell zubereiteten Pasta-Gericht.

Roasted Poblano Pasta
Vorbereitung
10 Min.
Zubereitung
20 Min.
Rösten/Pellen
20 Min.
Gesamtzeit
30 Min.
 

Geröstete Poblano Chilis sind der Star in diesem schnell zubereiteten Pasta-Gericht.

Gericht: Hauptgericht, Pasta
Länder & Regionen: Italian
Keyword: Nudelgericht, Pasta, Poblanos, Röstaromen
Schärfegrad: Mittel
Portionen: 2 Portionen
Zutaten
  • 220 g Schmetterlings-Pasta (Farfalle)
  • 3 Stück Poblanos, geröstet, enthäutet, Stiel/Innenleben entfernt Infos zum Rösten siehe Link (Anmerkungen)
  • 2 Stück Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten
  • 5 EL Mais gekocht (Glas/Dose), abgetropft
  • 100 g Mozzarella (1 Kugel), in kleine Würfel geschnitten
  • 1 EL Cilantro (Korianderkraut), frisch gehackt
  • 0,5 TL Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
  • 0,5 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl extra nativ
Anleitungen
  1. Ein paar Stunden vor dem Kochen (oder am Vortage) die Poblano-Filets in ein kleines nichtmetallisches Gefäß geben, mit den Knoblauchscheiben belegen und mit ein wenig Olivenöl begießen; dabei aufeinander schlichten und zugedeckt im Kühlschrank marinieren lassen.

  2. Pasta 10 Minuten (bzw. nach Verpackungsangabe) al dente kochen.

  3. Währenddessen die Zutaten wie in den der Zutatenliste angegeben schneiden/hacken. Die Knoblauchscheiben entfernen; Öl und Chilis haben genug Aroma davon aufgenommen.

  4. Pasta abgießen, sodass noch ein klein wenig Wasser mit der Pasta im Topf verbleibt. Umgehend Poblanos, Mais und Mozzarella hinzufügen, sowie 2/3 vom gehackten Cilantro, Pfeffer und Salz. 

  5. Ebenso etwas Öl vom Marinieren der Chilis hinzugeben und alles gut mit der noch heißen Pasta vermengen.

  6. Kurz durchziehen lassen, auf Teller füllen und mit dem restlichen Cilantro bestreuen. Buon appetito! 

Rezept-Anmerkungen

Hinweise zum Rösten der Poblanos siehe Chilis rösten und Leckeres damit zaubern.
-
Wer keine Poblano-Chilis hat, kann natürlich auch andere rösten, z. B. Friggitelli oder Corno.
-
Damit wir derlei Rezepte jederzeit zubereiten können, rösten und "filetieren" wir Poblanos und frieren sie in kleinen Portionen ein. Einfach am Vorabend im Kühlschrank auftauen - sie werden "wie neu".
-
Poblanos sind mal mehr, mal weniger scharf. Ggf. mit einem scharfen Streuer nach Wahl nachwürzen...

Borlotti Barbecue Beans

Borlotti Barbecue Beans
Borlotti Barbecue Beans

Was wäre ein Barbecue ohne Bohnen als Beilage. Am besten schmecken sie aus frischen Bohnen, zum Beispiel Borlotti. *

Borlotti Barbecue Beans
Vorbereitung
30 Min.
Zubereitung
45 Min.
Gesamtzeit
1 Std. 15 Min.
 
Barbecue Beans macht man ja normalerweise von trockenen Bohnen, die man über Nacht einweicht, oder von Bohnen aus dem Glas oder aus der Dose. Noch leckerer werden sie, wenn man die Gelegenheit zur Verwendung frischer Bohnen hat. Besonders gut eignen sich Borlotti-Bohnen, die man an der rötlich-violett gesprenkelten Schale erkennt. Auch die ungekochten Bohnen selbst sind gesprenkelt; die Färbung verschwindet allerdings beim Kochen. Die frischen Borlotti-Bohnen in der Schale bekommt man entweder auf dem Markt, oder man zieht aus getrockneten Bohnen selber Pflanzen. Als wir noch in Kressbronn wohnten, haben wir sowohl Borlotti- als auch schwarze Bohnen erfolgreich selbst angebaut.
Gericht: Beilage
Länder & Regionen: Southwestern
Schärfegrad: Mittel
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
  • 1 kg Borlotti-Bohnen frisch, in der Schale
  • 400 g Tomaten passiert **
  • 1 EL Chipotle in Adobo zerhackt
  • 2 St. Lorbeerblätter
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 St. Zwiebel gehackt
  • 1 St. Knoblauchzehe fein gehackt
  • 2 EL Speck gewürfelt
  • 2 EL Ahornsirup (oder brauner Zucker)
  • 0,3 l Bier
  • 1 TL Oregano getrocknet
  • Pfeffer & Salz zum Abschmecken
Anleitungen
  1. Bohnen aus der Schale lösen und in ungesalzenem Wasser mit den Lorbeerblättern 20-25 Minuten kochen, bis sie weich sind (Bisstest); abgießen. Lorbeerblätter entfernen.

  2. Im selben Topf Sofrito aus Öl, Speck, Zwiebel und Knoblauch zubereiten, mit Bier ablöschen. Ahornsirup und/oder baunen Zucker einrühren. Reduzieren lassen, Bier nachgießen (in den Topf und in den Koch).

  3. Bohnen und passierte Tomaten/Chipotle in Adobo oder BBQ Sauce hinzufügen, gut verrühren, Oregano unterrühren. Auf kleiner Flamme köcheln lassen (ca. 15-20 Minuten). Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  4. Heiß servieren und gleich mit geriebenem Käse sowie gehackten Kräutern (am besten Koriander) bestreuen.
Rezept-Anmerkungen

Tipp für den Einkauf: Das Gewichtsverhältnis Borlotti-Bohnen/Schalenabfall beträgt etwa 1:1.

* Falls Sie Borlotti-Bohnen aus dem Glas verwenden: Nehmen Sie 2 Gläser 260 g Abtropfgewicht - Abgießen und im Sieb kurz spülen. Dann entfällt natürlich das Kochen (Schritt 1).

** oder stattdessen eine BBQ Sauce nach Wahl. Mit Tomate kommen die Bohnen aber besser raus.

  • Unbedingt mal probieren:  Baked Bean Boats, mit den Borlotti Barbecue Beans gefüllte Paprika. Ein Traum!