Yellow Thai Hot Sauce

Sweet & spicy Thai Hot Sauce ist meist rot, aber hier kommt eine leckere gelbe Variante. Grundlage sind die süßen und milden Golden Treasure, alternativ auch Lunchbox Yellow. Für den Schärfe-Kick sorgen Cedrino, schlanke feurige knallgelbe Chilis. Da sie im Schärfebereich vom 50.000 bis 100.000 Scoville-Einheiten liegen, kommen wir für 700 g milde Paprika mit fünf Stück aus. Kommen andere gelbe scharfe Chilis zum Einsatz, z. B. Yellow Thai oder Yellow Cayenne, muss die Menge eventuell angepasst werden.

Golden Treasure und Cedrino
Golden Treasure und Cedrino

Hintergedanke war wie bei unserer roten Thai Hot Sauce, eine Alternative zu Thai-Currypasten im Haus zu haben, nur eben ohne tierische Zutaten wie Fischsoße oder Shrimp-Paste, dazu auch nach Anbruch länger haltbar. Die übrigen Zutaten haben wir auch hier bei den asiatischen Pasten abgeschaut: Zitronengras, Limettenblätter, Ingwer, Knoblauch, und natürlich ein paar scharfe Chilis.

Das Ergebnis ist eine schön dicke süß-pikante Thai-Style Soße. Extrem vielseitig, aber eben auch ideal im Wok statt Currypaste zu verwenden. Die dickflüssige Konsistenz kommt nur von den aufgeführten Zutaten, also ohne Xanthan, Maisstärke oder ähnlichem.

Drucken
Yellow Thai Hot Sauce
Vorbereitung
20 Min.
Zubereitung
1 Std.
Gesamtzeit
1 Std. 20 Min.
 
Eine süßsauer-pikaqnte Thai Hot Sauce, dank der verwendeten Chilis mal gelb statt rot. Die dickflüssige Konsistenz kommt nur von den aufgeführten Zutaten, also ohne Xanthan, Maisstärke oder ähnlichem. Auch als Currypaste zu verwenden.
Gericht: Hot Sauce, Soßen, Dips & Salsa
Länder & Regionen: Asiatisch
Schärfegrad: Mittel
Portionen: 700 ml
Zutaten
  • 700 g Golden Treasure Paprika gelb gereift (ersatzweise Lunchbox Yellow)
  • 5 Stück Cedrino-Chilis gelb gereift (oder Yellow Thai, Yellow Cayenne ) *
  • 125 g Zwiebel gehackt
  • 4 Stück Knoblauchzehen fein gehackt
  • 2 EL Ingwerwurzel frisch gerieben
  • 2 Stängel Zitronengras je in 2 Teile geschnitten
  • 3 Stück Limettenblätter frisch
  • 200 g Zucker
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 120 ml Reisessig
  • 30 ml Reisessig **
  • 60 ml Limettensaft frisch gepresst (2 Limetten) **
  • 30 ml Ahornsirup **
  • Wasser ggf. für Konsistenz-Anpassung
Anleitungen
  1. Golden Treasure-Schoten waschen, Kappen abschneiden, Schoten der Länge nach aufschlitzen, Kerne und Zwischenwände entfernen, dann kleine Stücke schneiden. Cedrino-Chilis entstielen, entkernen, grob hacken.
  2. Zwiebel in einem mittelgroßen Topf im Öl bei mittlerer Hitze weich dünsten (2-3 Minuten). Knoblauch dazugeben und nochmals 1-2 Minuten dünsten.
  3. Zucker, 120 ml Essig und gehackte Chilis hinzugeben, gut verrühren, aufkochen lassen, 3 Minuten köcheln lassen.
  4. Gehackte Chilis unterrühren, Limettenblätter und Zitronengras hinzugeben und das Ganze bei geschlossenem Deckel ca. 45 Minuten köcheln lassen, bis die Peppers schön weich sind (gelegentlich umrühren).
  5. Währenddessen die Flaschen in kochendem Wasser sterilisieren und abtropfen lassen.
  6. Topf vom Feuer nehmen, Limettenblätter und Zitronengras herausfischen, den geriebenen Ingwer hinzugeben und die Soße im Mixer oder direkt im Topf mit einem Pürierstab pürieren (Vorsicht heiß!), dabei den restlichen Essig, den Limettensaft und den Ahornsirup hinzugeben, nochmals kurz pürieren. ** Die Soße sollte schön dickflüssig sein, fast wie Ketchup. Sollte sie jedoch zu dick sein, auch ein wenig warmes Wasser hinzugeben, nochmals kurz pürieren. Nochmals kurz aufkochen lassen.
  7. Soße kochend heiß mit einem Trichter in die sterilisieren Flaschen füllen und gleich verschließen. Die heißen verschlossenen Flaschen kurz kopfüber schwenken – dies bewirkt eine noch bessere Versiegelung.
  8. Flaschen nach Abkühlen etikettieren. Angebrochene Flaschen im Kühlschrank aufbewahren.
Rezept-Anmerkungen

Tipps:

  • Außerdem noch ein paar andere Spieße mitgrillen, zum Beispiel – wie im Bild gezeigt – mit Käse gefüllte Kirschpaprika.
  •  Hilfreich ist ein Gestell für die Spieße, wie ebenfalls im Bild zu sehen.