Zaletti Piccanti

Zaletti sind ein traditionelles Gebäck der italienischen Provinz Verona. Die Kekse aus Maismehl sind sowohl süß als auch herzhaft; die ersten Rezepte dafür gehen zurück bis ins frühe 19. Jahrhundert. Heute gibt’s davon viele Varianten, von kleinen Knusperkeksen bis zu saftigen Fladen. Hat was von Cornbread. Wirklich lecker!

Nachdem wir in verschiedenen Bäckereien Zaletti gekauft und probiert hatten, wurde es Zeit für unsere eigene „aufgepepperte“ Version. Wie Polenta und Cornbread schreit dieses Maisgebäck förmlich nach Jalapeños oder Serranos! Und die Rosinen legen wir auch nicht in Grappa ein, sondern in Tequila. Zaletti olè!

Unsere Zaletti-Zutaten
Unsere Zaletti-Zutaten
Drucken
Zaletti Piccanti
Vorbereitung
25 Min.
Zubereitung
25 Min.
Gesamtzeit
50 Min.
 
Zaletti sind ein traditionelles Gebäck der italienischen Provinz Verona. Bei uns gibts die Kekse aus Maismehl in "aufgepepperter" Version!
Gericht: Nachspeise & Süßes
Länder & Regionen: Italienisch
Schärfegrad: Mild, Mittel
Portionen: 8 Zaletti
Zutaten
  • 200 g Maismehl (Polenta)
  • 200 g Weizenmehl (Typ 405)
  • 100 g Butter
  • 2 Stück Eier (groß)
  • 150 g Rosinen
  • 2 Stück Jalapeño rot+grün oder Serrano
  • 1 Tütchen Backpulver
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • 1 Stck. Abrieb einer unbehandelten Zitrone
  • 500 ml Milch
  • 2 EL Tequila
  • 125 ml Wasser, lauwarm
Anleitungen
  1. Chilis entstielen, Innenleben entfernen, fein hacken. In einer kleinen Schüssel Rosinen in Wasser und Tequila einweichen.
  2. In einem Topf auf kleiner Flamme die Butter mit dem Zucker unter ständigem Rühren schmelzen.
  3. Sobald die Butter geschmolzen ist, die Milch sowie Vanillezucker und abgeriebene Zitronenschale hinzugeben, gut verrühren. Dann die Milch vorsichtig zum Kochen bringen.
  4. Sobald die Milch kocht, die beiden Mehlsorten mit dem Schneebesen bei reduzierter Hitze gut einrühren. Ein paar Minuten köcheln lassen, bis die Mischung weich und klumpenfrei ist. Topf vom Feuer nehmen und etwas abkühlen lassen.
  5. Die Rosinen gut abtropfen lassen und zusammen mit den gehackten Chilis und dem Backpulver hinzugeben.
  6. Die Eier einzeln hinzugeben und dabei vorsichtig rühren, um alle Zutaten gut zu vermischen.
  7. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit einem Löffel flache Teighäufchen mit ca. 5 cm Abstand darauf platzieren.
  8. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C auf der mittleren Schiene ca. 20-25 Minuten backen bzw. bis sie goldbraun sind. Nach dem Abkühlen nach Geschmack mit Puderzucker bestreuen.