Double Ancho Rub

Rechtzeitigen Start und einen schönen Sommer vorausgesetzt reifen Poblanos rot ab und lassen sich zu Anchos veredeln – entweder nur getrocknet (im Dörrgerät) oder zusätzlich geräuchert (siehe Beitrag Smoked Anchos).

Ancho: Nur getrocknet (l) und geräuchert (r)
Ancho: Nur getrocknet (l) und geräuchert (r)

Beide Varianten ergänzen sich sehr schön – bei den „nur“ getrockneten tritt eine süße Note hervor, bei den geräucherten natürlich das zusätzliche Raucharoma. Zusammen mit ein paar weiteren Zutaten lässt sich daraus ein wunderbares Rub mischen, das sich auch gut als uníverselle Würze eignet.

Das beste Aroma bekommt man mit frisch gemahlenen Zutaten, darum machen wir immer nur eine kleine Menge, z. B. 90 g (einen Streuer voll). 

Double Ancho Rub Zutaten
Double Ancho Rub Zutaten
Double Ancho Rub
Vorbereitung
15 Min.
Gesamtzeit
15 Min.
 
Rub & Würzmischung mit zweierlei Anchos (getrocknet und geäuchert)
Gericht: Würzmischungen & Rubs
Länder & Regionen: Mexikanisch, Southwestern, Vegetarisch
Schärfegrad: Mittel, Scharf
Portionen: 90 g
Zutaten
  • 14 TL Ancho geräuchert (siehe Web-Link)
  • 10 TL Ancho getrocknet (siehe Web-Link)
  • 4 TL Koriandersaat
  • 4 TL Pfeffer, schwarz
  • 1 TL Cumin (Kreuzkümmel)
  • 4 TL Oregano (vorzugsweise mexikanischer Oregano)
  • 2 TL brauner Zucker
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Knoblauchpulver
Anleitungen
  1. Die ersten sechs Zutaten nacheinander in einer Gewürzmühle (oder einer diesem Zweck gewidmeten elektrischen Kaffeemühle) mahlen.
  2. Alle Zuaten gut vermischen und trocken, kühl und dunkel aufbewahren.
Rezept-Anmerkungen

Tipp: Für eine schnelle Barbecue-Glasur ("Glaze")  einfach etwas Double Ancho Rub in Ahorn-Sirup einrühren... perfekte Harmonie!

Ancho Maple Glaze
Ancho Maple Glaze

Dieses Glaze verwenden wir zum Beispiel für unsere Bacon Porree Tapas.