Schlagwort-Archive: Pesto

Pesto alla Trapanese

In Ligurien ist Pesto Genovese mit viel Basilikum die Spezialität, welche mit Pinienkernen, Knoblauch und Olivenöl zu einer Paste verarbeitet wird. Aus Sizilien hingegen kommt Pesto alla Trapanese, auch Pesto alla Siciliana genannt. Und was soll ich sagen, dies ist unser neuer Favorit!

Hauptbestandteile sind viele aromatische kleine Tomaten, reichlich gepellte Mandeln, eine überschaubare Menge an Basilikum, etwas Knoblauch, geriebener Hartkäse und relativ wenig Olivenöl – das Ganze ist also weniger fettig. Wir haben unser Pesto natürlich mit etwas Peperoncino Piccante „aufgepeppert“.

Als Appetitmacher hier schon mal Spaghetti mit Pesto alla Trapanese. Einfach lecker!

Pasta mit Pesto alla Trapanese

Außer für Pasta eignet sich unser Pesto alla Trapanese auch für knusprige Bruschetta, zum Dippen und für gegrillte Seafood-Gerichte.

Bruschetta mit Pesto alla Trapanese

Die Zubereitung ist fix und einfach. und die Zutatenliste überschaubar. Wichtig ist jedoch, dass man gute, aromatische Tomaten verwendett.

Pesto Trapanese, Zutaten

Für Pesto nehmen wir seit einiger Zeit einen Mini-Zerkleinerer eines deutschen Herstellers mit 300 ml Gefäß. Eigentlich ist er zum Zerkleinern von Nüssen, Schokolade usw. gedacht, aber er eignet sich auch perfekt zum Mixen kleinerer Mengen Pesto. Für Pesto alla Trapanese hat das Gerät den Vorteil, dass man vorab die Mandeln mahlen kann, und dank des geschlossenen Gefäßes bleibt das Pesto-Mixen eine saubere Angelegenheit, auch erspart das scharfe Messer das Abziehen der Tomaten. Es klappt natürlich auch mit einem Pürierstab (siehe Rezept-Anmerkungen).

Pesto alla Trapanese
Zubereitung
15 Min.
 

Die sizilianische Alternative zum Pesto Genovese mit Tomaten, Mandeln, ein wenig Basilikum, etwas Knoblauch, geriebenem Hartkäse und relativ wenig Olivenöl - das Ganze ist also weniger fettig als ligurisches Pesto. Aber genauso lecker! Ideal für Pasta, aber auch auch für Bruschetta oder als Dip. Schnell zubereitet!

Gericht: Pasta
Länder & Regionen: Italienisch
Keyword: Bruschetta, Dips, Pasta, Pesto
Schärfegrad: Mild, Mittel
Portionen: 300 ml
Zutaten
  • 150 g Kleine Tomaten (Kirsche, Dattel oder Pacchi)
  • 5 g Basilikum-Blätter (ca., siehe Anmerkung) bei Basilico Genovese ca. 20 Blätter (s. Anm.)
  • 50 g Mandeln, gepellt
  • 20 g Hartkäse (Parmigiano Reggiano, Trentingrana o.ä.), frisch gerieben alternativ Pecorino
  • 1 Stck. Knoblauchzehe, gepellt, fein gehackt
  • 1 TL Peperoncino piccante, gemahlen
  • 0,5 TL Salz
  • 3 EL Olivenöl extra vergine
  • 1 TL Balsamico, süß
Bei Tisch:
  • Extra Hartkäse, frisch gerieben, zum Bestreuen
Anleitungen
  1. Tomaten waschen, trocken tupfen und grob zerkleinern, Basilikumblätter waschen und trocken tupfen.

  2. Mandeln in den Mixer geben und mahlen (alle Schritte bei geschlossenem Deckel, versteht sich).

  3. Tomaten und Basilikumblätter hinzufügen und mit den Mandeln mixen.

  4. Die restlichen Zutaten hinzugeben und alles gut zu einer homogenen Paste mixen. Falls zu dick, noch einen Esslöffel Olivenöl hinzugeben.

  5. In eine Schale umfüllen und bis zur Verwendung zugedeckt kalt stellen. 30 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen und umrühren. Dort hält sich unser Pesto alla Trapanese 1-2 Tage.

Rezept-Anmerkungen

Anstelle eines "Zerkleinerers" lässt sich natürlich auch ein Pürierstab verwenden. Alle Zutaten in den passenden Becher geben und los gehts.

Pesto Trapanese, alternativ mit Pürierstab

.

Original gehört ins Pesto alla Trapanese Pecorino-Hartkäse. Schafskäse ist nicht so unser Ding, daher nehmen wir Parmigiano Reggiano o.ä. aus Kuhmilch.

.

Bei unserem Grundrezept sind 5 g etwa 20 Blätter vom weit verbreiteten Basilico Genovese.  Wir nehmen gerne Berg-Basilikum, welches aromatischer ist , aber oft kleinere Blätter hat. Einfach eine kleine Handvoll Blätter zupfen, so genau kommt es nicht drauf an.

Berg Basilikum, besonders kräftig im Aroma